Zwischenlager

Das Zwischenlager, auch Pufferlager genannt, stellt in der Logistik einen Lagerort für eine zeitlich begrenzte Lagerung von Teilen zwischen zwei Prozessschritten dar. 

Definition: Was ist ein Zwischenlager?

In der Logistik dient ein Zwischenlager bzw. Pufferlager dazu, unfertige Erzeugnisse zwischen einzelnen Prozessschritten zwischenzulagern. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn die einzelnen Stufen der Produktion terminlich nicht abgestimmt sind. Da die Waren bei der Zwischenlagerung nur eine kurze Zeit im Lager liegen, hat diese Lagerart einen hohen Warenumschlag. Je nach Art und Anforderungen des Unternehmens kann ein Pufferlager unterschiedlich aufgebaut sein. Wichtig ist es jedoch, dass die Ware bei Bedarf schnell zur Verfügung steht und nicht lange gesucht werden muss. Die Waren haben jedoch keinen festen Lagerplatz.

Ein Pufferlager kann zwischen den folgenden Schritten zum Einsatz kommen:

Aufbau eines Zwischenlagers

Der Puffer soll Schwankungen und Störungen abfangen, das Lager darf dabei im normalen Betrieb weder leer noch randvoll sein. Je kleiner der Puffer, desto geringer sind die Kosten für die Lagerung - desto schneller ist er aber auch aufgebraucht. Entscheidend für den Aufbau eines Pufferlagers sind Größe, erreichte Produktionssicherheit und Kosten. Um effizient zu sein, muss ein Zwischenlager agil und flexibel gestaltet sein. Einige Unternehmen platzieren die Waren direkt auf dem Boden, andere hingegen setzen auf verschiedene Lagersysteme wie Palettenregale, Durchlaufregale oder Einschubregale. 

Vorteile eines Pufferlagers

Wenn die Fertigungskapazitäten der einzelnen Fertigungsstufen nicht vollständig aufeinander abgestimmt sind, können die Erzeugnisse in einem Zwischenlager vorübergehend eingelagert werden und bilden keine Warteschlange. Zwischengelagerte Produkte können im Falle von Schwierigkeiten in vorangegangenen Fertigungsstufen dafür sorgen, dass die Produktion noch eine Zeit lang aufrechterhalten wird.

Im Bereich E-Commerce bietet sich ein Pufferlager an, wenn Artikel oder Retouren nicht sofort weitergesendet werden können oder müssen. Zudem hilft diese Art der Lagerung dabei, auf Auftragsspitzen oder unvorhersehbare Nachfragen flexibel zu reagieren. 

Der zusätzlich gelagerte Warenbestand in einem Pufferlager stellt also einen jederzeit verfügbaren Sicherheitsbestand dar. Zudem befindet sich das Lager im Idealfall in unmittelbarer Nähe zum nächsten Produktionsschritt, wodurch sich Weiterverarbeitung bzw. Lieferung deutlich beschleunigen lassen.

Vorteile im Überblick

  • Flexibilität
  • Sicherheit
  • Effizienz- und Produktivitätssteigerung
  • Weniger Geschäftsverluste
  • Vermeidung von Lieferverzögerungen bzw. Produktionsstopps
  • Verfügbarkeit

Nachteile eines Zwischenlagers

Die Lagerung von (halbfertigen) Produkten kostet Geld, weswegen Unternehmen versuchen, die Zwischenlagerung so kurz wie möglich zu halten. Die Kosten entstehen u.a. für das Lagersystem, die Einrichtung und Lagerung der Waren. Auch der zusätzliche Organisations- und Verwaltungsaufwand muss beachtet werden. 

Wie kann ein Pufferlager optimiert werden?

Genau wie bei anderen Lagerarten kann auch ein Pufferlager durch Automatisierung optimiert werden. Fördervorrichtungen, Regalbediengeräte oder automatische Systeme mit Durchlaufregalen fördern die Schnelligkeit und Produktivität im Lager. 

Weitere Arten von Lagern in der Logistik

  • Distributionslager
  • Umschlagslager (Transitlager)
  • Beschaffungs- oder Produktionslager
  • Vorratslager
  • Kommissionierlager

 

Noch mehr Wissen in in unseren REMIRA Whitepapern

In unseren Whitepapern erhalten Sie nützliche Praxistipps rund um die Themen Supply Chain und Omnichannel Commerce.

Integriertes Sales & Operations Planning Bild

Integriertes Sales & Operations Planning

Kostenlos anfordern
Erfolgreiche Kollektions- und Sortimentsplanung Bild

Erfolgreiche Kollektions- und Sortimentsplanung

Kostenlos anfordern
Out-of-Stocks vermeiden - Verfügbarkeit erhöhen Bild

Out-of-Stocks vermeiden - Verfügbarkeit erhöhen

Kostenlos anfordern
Die optimale Supply Chain für den Ersatzteilhandel Bild

Die optimale Supply Chain für den Ersatzteilhandel

Kostenlos anfordern
Lagerverwaltung für Logistikdienstleister Bild

Lagerverwaltung für Logistikdienstleister

Kostenlos anfordern
Leitfaden Lieferantenintegration Bild

Leitfaden Lieferantenintegration

Kostenlos anfordern
Einfach Inventur: Der Inventurleitfaden Bild

Einfach Inventur: Der Inventurleitfaden

Kostenlos anfordern
Vendor Managed Inventory: Vorteile für Händler und Lieferanten Bild

Vendor Managed Inventory: Vorteile für Händler und Lieferanten

Kostenlos anfordern

Alle Glossar-Begriffe

ABC-/XYZ-Analyse Absatzplanung Absatzprognose Auftragsabwicklung Automatische Disposition Automatisches Kleinteilelager (AKL) AutoStore Avisierung Bedarfsplanung Beleglose Lagerführung Beschaffung Beschaffungslogistik Beschaffungsplanung Bestandscontrolling Bestandsmanagement Bestandsoptimierung Bestandsreduzierung Business Intelligence Software Chaotische Lagerhaltung Charge Click and Collect CMR-Frachtbrief Disposition Distributionslogistik Dock & Yard Management Dropshipping Durchlaufregal Durchlaufzeit (DL) E-Commerce EAN EDI - Electronic Data Interchange EDI Clearing Center EDIFACT Einzelhandel ERP-System Exoskelett Fahrerloses Transportsystem (FTS) FEFO FIFO Fourth Party Logistics - 4PL Fulfillment Großhandel Handling Unit HIFO Hochregallager Intralogistik Inventur Just-in-Time Key Performance Indicator (KPI) Kommissioniermethoden Kommissionierung Kommissionier­verfahren Kontraktlogistik Ladeeinheit Ladehilfsmittel Lagerarten Lagerbestand Lagerhaltung Lagerkennzahlen Lagerumschlagshäufigkeit Lagerverwaltung Lagerverwaltungssystem Lebensmittellogistik Lieferantenintegration Lieferantenmanagement Lieferfähigkeit LIFO LOFO Logistik Logistik und ihre Teilbereiche Logistikdienstleister Materialfluss Maximalbestand MDE-Gerät Meldebestand Mindestbestand Mobile Datenerfassung Multi-Echelon-Optimierung Multi-Order-Picking Multichannel Omnichannel Omnichannel Commerce Out-of-Stock Permanente Inventur Predictive Analytics Produktionslogistik Produktionsplanung Quick Commerce Regalbediengerät (RBG) Retourenmanagement Return on Investment (ROI) RFID - Radio Frequency Identification Rollierende Planung Sales & Operations Planning Sicherheitsbestand SKU Software Software-as-a-Service (SaaS) Stichprobeninventur Stückgut Stückliste Supply Chain Supply Chain Management Third Party Logistics (3PL) Track & Trace Transportlogistik Transportmanagement TUL-Prozesse Umlagerung Umschlagslogistik Unternehmenslogistik Value Added Services Vendor Managed Inventory (VMI) Vor- und nachverlegte Inventur Warehouse Management System Warenausgang Warendisposition Wareneingang Warenwirtschaftssystem Zeitfenster­management Zentrallager Zwischenlager