REMIRA Blog

Beiträge über:

Allgemein

Eine Frau sitzt lächelnd vor einem aufgeklappten Laptop-

S&OP und IBP im Vergleich: Wo liegen die Unterschiede und Gemeinsam­keiten?

Um Wertschöpfungsketten an volatile Märkte anpassen zu können, ist eine effektive Planung für Unternehmen unerlässlich. Vor allem im Supply Chain Management ist ein funktionsübergreifender Prozess notwendig, um Angebot und Nachfrage und sämtliche beteiligte Parteien aufeinander abstimmen zu können. Oft werden die Planung der Lieferkette, das Bestandsmanagement und weitere Funktionen des Supply Chain Managements unabhängig voneinander geplant und umgesetzt. Als Planungsansatz haben sich an dieser Stelle Sales & Operations Planung und Integrated Business Planning etabliert. In diesem Blogbeitrag werden wir erläutern, welche Unterschiede, Gemeinsamkeiten und Potenziale die beiden Ansätze haben.

Ann-Kathrin Altenbach am Mittwoch, 22. Mai 2024
Mehr erfahren
Zwei Kollegen arbeiten gemeinsam am Computer

Experten-Interview: SaaS oder On-Premise? So finden Sie die ideale Lösung für Ihr Unternehmen

Hohe Flexibilität und geringe Einstiegskosten oder unübertroffene Kontrolle und Sicherheit: Im Zuge der Digitalisierung stehen Unternehmen oft vor der Entscheidung zwischen den Softwaremodellen Software-as-a-Service (SaaS) und On-Premise. Der Umgang mit sensiblen Daten und deren Hosting ist ein wichtiger Aspekt und sollte gut überlegt sein. Die Wahl zwischen diesen beiden Modellen hängt von vielen Faktoren ab, darunter Budget, Geschäftsanforderungen und Sicherheitsbedürfnissen. In diesem Blogbeitrag möchten wir die Vor- und Nachteile von SaaS-Lösungen und On-Premise Software gegenüberstellen und haben auch unseren Experten Johan van Hemert, Vice President Sales, Intelligent Planning, Purchasing & Inventory Sampling bei REMIRA, nach seiner Meinung zum Thema befragt. 

Stina Berghaus am Montag, 8. April 2024
Mehr erfahren
Mock-Up REMIRA Umfrage Inventur

Umfrage zeigt: Jedes vierte Unternehmen bei Inventur nicht voll lieferfähig

Jedes vierte Unternehmen in Deutschland ist während der gesetzlich vorgeschriebenen Inventur nicht vollständig liefer- und produktionsfähig. Trotzdem nutzen bislang nur 10 % aller Firmen die Möglichkeit einer schnellen und einfachen Stichprobeninventur mit statistischen Verfahren. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Civey-Umfrage unter deutschen Erwerbstätigen, die Inventurentscheidungen treffen.

Stina Berghaus am Mittwoch, 25. Oktober 2023
Mehr erfahren
Stephan Unser und Dirk Bingler

Stabübergabe bei REMIRA: Dirk Bingler folgt als CEO auf Stephan Unser

REMIRA stellt die personellen Weichen für die künftige Unternehmens­entwicklung: Zum 1. November wird Dirk Bingler (48) neuer CEO des Supply-Chain- und Omnichannel-Software-Experten mit Sitz in Dortmund. Der bisherige CEO Stephan Unser (62) wechselt als Vorsitzender an die Spitze des REMIRA Beirats und unterstützt künftig als Executive Advisor das Management in Deutschland und Italien beim weiteren Ausbau von REMIRA. 

Stina Berghaus am Dienstag, 10. Oktober 2023
Mehr erfahren

REMIRA und Parfümerie Pieper erhalten Best Retail Cases Award für smarte Filialversorgung

REMIRA, Anbieter von Supply Chain- und Omnichannel Commerce-Lösungen für Handel, Logistik und Industrie, hat für den gemeinsamen Use Case mit der Stadt-Parfümerie Pieper GmbH einen Best Retail Cases Award 2023 erhalten. Ausgezeichnet wurde die smarte Lösung, mit der der Multi-Filialist eine effiziente Nachversorgung von 140 individuellen Stores plus Onlineshop sichert.

Doris Rasch am Donnerstag, 21. September 2023
Mehr erfahren
Mock-Up REMIRA Gebäude mit Logos von Optisoft und Gea Soft

REMIRA übernimmt zwei weitere Software­unternehmen in Italien

Mit zwei weiteren Akquisitionen in Italien baut REMIRA ihre Marktposition in Europa weiter aus. Die Unternehmen Optisoft S.r.l. und Gea Soft S.r.l. sind ab sofort Teil von REMIRA und erweitern das Angebot mit ihren Softwarelösungen in den Bereichen Travel Management System, Zollverwaltung, Schichtplanung, Qualitätskontrolle, Produktionsplanung und Rationalisierung von Geschäftsprozessen. 

Stina Berghaus am Donnerstag, 14. September 2023
Mehr erfahren
REMIRA Whitepaper Software für produzierende Unternehmen Mock-Up

Neues Whitepaper: Das ideale Software-Setup für die Produktion finden

Lieferschwierigkeiten und Rohwarenpreise sind auf einem bislang nie da gewesenen Niveau – für produzierende Unternehmen ist die Lage nach wie vor verzwickt. Wie diese in dieser Situation bestmöglich planen, einkaufen und lieferfähig bleiben können, hat REMIRA in einem neuen Whitepaper zusammengefasst, das ab sofort kostenfrei zum Download bereitsteht.

Stina Berghaus am Montag, 27. März 2023
Mehr erfahren
Mock-Up Produkt v on Hoffrogge

REMIRA und Hoffrogge starten strategische Partnerschaft

REMIRA und die Hoffrogge GmbH bündeln ihre Kompetenzen: Die beiden Softwarespezialisten treiben die Verknüpfung von Absatzprognosen und automatischer Disposition mit der standortindividuellen Flächen-, Sortiments- und Regalplanung voran. Anwender der Lösungen profitieren künftig von Zeit- und Kostenvorteilen bei der standortspezifischen Optimierung. 

Stina Berghaus am Mittwoch, 1. März 2023
Mehr erfahren
Die drei Softwareunternehmen Proelia, LambOO und Giuneco verstärken ab sofort REMIRA Italia.

REMIRA Italia akquiriert drei Software­unternehmen in Italien

Aus 50 mach 100: Mit gleich drei Akquisitionen zum Jahresbeginn hat REMIRA die Expansion in Italien fortgeführt und die Mitarbeiterzahl im Land verdoppelt. Die Unternehmen Proelia, IambOO und Giuneco sind ab sofort Teil von REMIRA Italia. Damit setzt der von Ernst & Young beratene Spezialist für Supply Chain und Omnichannel-Commerce sein strategisches Wachstum fort und baut seine Marktposition weiter aus.

Stina Berghaus am Mittwoch, 22. Februar 2023
Mehr erfahren
Supply Chain Manager sollten auf KI-basierte Prognosen setzen

KI-gestützte Prognosen: Supply Chain Management mit Verstand

Wer an künstliche Intelligenz denkt, hat häufig Roboter oder autonomes Fahren im Kopf. Doch auch eine auf den ersten Blick unsichtbare KI spielt eine wichtige Rolle. Im Supply Chain Management kommen immer häufiger KI-gestützte Prognosen zum Einsatz, um zukünftige Bedarfe und Entwicklungen vorauszusagen. Die Märkte von morgen sichtbar machen - für viele Einkäufer und Supply Chain Manager eine Wunschvorstellung. Warum es keine bleiben muss und welche Möglichkeiten KI-basierte Prognosen bieten, erklären wir in diesem Blogartikel.

Stina Berghaus am Freitag, 13. Januar 2023
Mehr erfahren