REMIRA verstärkt Führungsteam mit Ralph Hartwig als CFO

2 Minuten Lesezeit

REMIRA hat den Finance-Experten Ralph Hartwig zum 1. Juni 2024 als neuen CFO gewonnen. Damit ist das Ende 2023 neu aufgestellte Führungsteam des Softwareanbieters um CEO Dirk Bingler – Mario Raatz (CSO), Dennis Dreibrodt (COO), Elena Peter (CTO Commerce) und Oliver Jenneskens (CTO Supply Chain) – komplett. Im Fokus steht nun die Transformation des international tätigen Softwarehauses von einem Produkt- zu einem Plattformanbieter für KI-basiertes Supply Chain Planning und Unified Commerce. Zudem möchte die Geschäftsführung das Wachstum und die Firmenintegration in der Gruppe weiter vorantreiben.  

Der neue CFO von REMIRA ist kein Unbekannter in der Branche: Ralph Hartwig blickt auf eine über 15-jährige Erfahrung als Finanzgeschäftsführer in verschiedenen Unternehmen zurück. Unter anderem bekleidete er die Position bei der MATERNA, einem international tätigen IT-Dienstleister mit Hauptsitz in Dortmund, weshalb ihm das Ruhrgebiet besonders vertraut ist. Zwischenzeitlich war er jeweils rund vier Jahre in der Geschäftsführung der Qvest Media und der GUS Group (GUS Holding GmbH) tätig, wo er bereits mit REMIRA-CEO Dirk Bingler erfolgreich zusammengearbeitet hat.  

„Mit Ralph Hartwig als CFO an unserer Seite gewinnen wir genau den richtigen Experten und Kollegen, den wir mit Blick auf unsere Größe und internationale Struktur brauchen, um unsere strategischen Ziele zu erreichen", kommentiert Dirk Bingler, CEO von REMIRA und sagt weiter:

"Ich habe bereits in der Vergangenheit die Chance gehabt, mit Ralph als Geschäftsführer zusammenzuarbeiten, und schätze seine Expertise und seinen positiven Mindset enorm. Das gesamte Führungsteam freut sich darauf, das Wachstum und die Transformation von REMIRA auf das nächste Level zu bringen.“ 

REMIRA zählt zu den führenden Anbietern von intelligenten Supply Chain und Omnichannel-Commerce-Lösungen für Handel, Logistik und Industrie. In den vergangenen Jahren ist das Dortmunder Softwarehaus unter anderem durch verschiedene Zukäufe und Fusionen gewachsen, zuletzt durch den Spezialanbieter für Omnichannel-Commerce-Softwarelösungen ROQQIO. Sein Know-how kommt dem Unternehmen auch an dieser Stelle zugute, so Hartwig:

„Auf meinen bisherigen Stationen habe ich häufig an der Zusammenführung einzelner Units zu einer Einheit mitgewirkt. REMIRA ist eine progressive Unternehmensgruppe mit guter Marktposition. Daher freue ich mich insbesondere darauf, gemeinsam mit der Geschäftsleitung den Weg der Firmenintegration in die Unternehmensgruppe mitzugestalten“,

Nächster Schritt: Transformation zum Plattformanbieter 

Mit der Besetzung der CFO-Position ist die Geschäftsführung von REMIRA erstmals seit Februar 2024 wieder komplett. Neben der Zusammenführung von REMIRA zu einer einheitlichen Unternehmensgruppe werden Dirk Bingler und Ralph Hartwig gemeinsam mit dem REMIRA-Führungsteam die Transformation zu einem zukunftssicheren Plattformanbieter für KI-basiertes Supply Chain Planning und Unified Commerce intensiv vorantreiben.

„Mit der Weiterentwicklung zu einem cloudbasierten Plattformanbieter möchten wir vor allem weiteren Mehrwert für unsere Kunden generieren, insbesondere in puncto Nutzung von KI, Datenintegration, Skalierbarkeit, Flexibilität und Effizienz“,

ordnet Dirk Bingler den nächsten Schritt seines Unternehmens ein. „Ralphs Aufgabe als neuer CFO wird auch sein, diesen Transformationsschritt betriebswirtschaftlich zu meistern und REMIRA für die Zukunft weiter zu stärken“, fasst Bingler zusammen.  

Mehr zu den Produkten von REMIRA erfahren