Bedarfsvorschau: LIEFERANTEN­PORTAL.DE fördert mit neuem Feature die Supply-Chain-Kollaboration

1 Minuten Lesezeit

Für den Einkauf ist die vorausschauende Planung ein zentraler Erfolgsfaktor in der Zusammenarbeit mit Lieferanten. Eine große Herausforderung ist dabei die Transparenz im Austausch von Bedarfen und Preisen. Um diese zu fördern, hat REMIRA jetzt die SaaS-Lösung LIEFERANTENPORTAL.DE um die neue Funktion der Bedarfsvorschau erweitert. Die Echtzeitintegration von Bestellvorhersagen aus dem einkaufenden Unternehmen und die gleichzeitige Bereitstellung von Lieferantenkapazitäten verbessert die Zusammenarbeit in der Supply Chain entscheidend.

Um Informationen über die Produktionskapazitäten oder die aktuellen Tagespreise eines Lieferanten zu erhalten, müssen Kunden bislang häufig die Bedarfsmengen mit Lieferanten durch eine Bestellung teilen. Erst mit der Auftragsbestätigung erhalten die Kunden Auskunft über den Preis und die verfügbare Menge der bestellten Ware. Kann der Lieferant die dann bestellten Mengen nicht liefern, vergeht kostbare Zeit. Anschließend müssen Liefermöglichkeiten bei weiteren Lieferanten abgefragt werden. In vielen Sektoren und insbesondere in der Lebensmittelbranche sind tägliche Bedarfsanfragen notwendig. Dieser manuelle Prozess ist aufwendig und fehleranfällig.

Die von REMIRA entwickelte, cloudbasierte SaaS-Lösung LIEFERANTENPORTAL.DE vereinfacht diesen intransparenten Prozess jetzt mit einer neuen Bedarfsvorschau. Dazu kann das Portal mit dem Dispositionsmodul im ERP-System verknüpft werden. So werden die Bedarfe in der SaaS-Lösung auch für den Lieferanten sichtbar. Sein volles Potenzial entfaltet das neue Feature in Kombination mit intelligenten Dispositionstools, wie REMIRA LOGOMATE. Damit lassen sich Bestellungen automatisiert auf Basis der verfügbaren Kapazitäten erzeugen. Der Lieferant profitiert von den KI-Prognosen und erhält frühzeitig, verlässlich und tagesaktuell die Bedarfe für die kommenden Tage, Wochen und Monate. So kann er seine Produktions- oder Bestellkapazitäten besser planen und die Nachfrage erfüllen. Die neue Funktion schafft jedoch nicht nur für den Lieferanten mehr Transparenz: Der Kunde erfährt, noch bevor ein Kaufvertrag abgeschlossen wird, welcher Lieferant seinen Bedarf zu welchem Preis bedienen kann. Er kann durch die Kapazitätsvorschau die schwankenden Tagespreise vergleichen und vermeidet Affekthandlungen im Einkauf.

Lieferanten können die Lösung ohne Installation anwenden und sich via Webbrowser einloggen. Um das neue Feature zu nutzen, haben Kunden zwei Möglichkeiten. Anwender, die bereits Teil der REMIRA Supply Chain Suite sind, können ihr Dispositionstool über die schon vorhandenen Schnittstellen schnell und einfach mit LIEFERANTENPORTAL.DE vernetzen. Alternativ kann auch eine Schnittstelle zwischen anderen disponierenden Tools, ERP- oder Lagerverwaltungssystemen hergestellt werden, die einen Bestellvorschlag erstellen. Über das intuitiv bedienbare User-Interface der Plattform werden Bedarfsmengen im Kalenderformat bestätigt. Mail-Alerts und ein übersichtliches Dashboard zeigen die ausgetauschten Informationen aller Beteiligten an. So optimieren Einkäufer mit einem intelligenten Feature ganz einfach ihr Bedarfsmanagement.

Sie wollen mehr über LIEFERANTENPORTAL.DE und das neue Feature erfahren? Sprechen Sie uns an!

Kontakt aufnehmen